Einblick in die Bündner Wirren

Zahlreiche Interessierte fanden am Montagabend den Weg zu uns in den Lesesaal und liessen sich von Antonia Bertschinger in die Vergangenheit entführen -  in den Sommer 1620, die Zeit der Bündner Wirren.

Nach einer historischen Einführung in die komplizierten Geschehnisse jener kriegerischen Zeit las die Autorin Auszüge aus dem ersten Teil ihrer Romantrilogie "Bergünerstein". Dabei konnten wir Plesch und Nuttiñ, zwei junge Bergüner, auf ihrem Weg ins Oberengadin und in den Krieg begleiten.

Der zweite und dritte Teil der Geschichte wird in den nächsten Jahren erscheinen.

 

Im Anschluss an die Lesung konnten alle  bei einem Apéro mit Gebäck das Gehörte besprechen oder einfach nur geniessen.

 


Che bella cumpagnia!

Auch unser zweiter literarisch-kulinarischer Abend war ein schöner Erfolg!

15 interessierte Gäste fanden sich bei uns in der Biblioteca ein, wo diverse Überraschungen auf sie warteten. Passend zum 100-Jahr-Jubiläum der Lia Rumantscha wählten wir dieses Mal rätoromanische Literatur und (Küchen-)Kultur als Thema - a la scuvierta da noviteds e da buns cuntschaints literars e culinarics!

 

Zum Auftakt wurde mit "Champagner" aus der Bündner Herrschaft angestossen, dazu gab es eine feine Käseplatte, Birnbrot und belegte Silserli. Sobald es sich alle im Lesesaal gemütlich gemacht hatten, folgte die erste literarische Einlage: Textauszüge von Oscar Peer und Rut Plouda, wobei fortlaufend zwischen Romanisch und Deutsch abgewechselt wurde, damit sich auch die zweisprachigen Zuhörer nicht langweilten. Weiter ging es kulinarisch mit Gemüse-Bündnerfleischröllchen.

Vor dem Hauptgang wurden Neuerscheinungen aus ganz Graubünden vorgestellt, vom Wanderführer über Architektur, Belletristik und Biografisches bis hin zum Kochbuch. Nun hatten sich alle die kreativ abgewandelten Capuns mit Forellenfüllung verdient.

 

Nach einer Auswahl Poesie von älteren und jungen Engadiner Dichterinnen und Dichtern zum Thema November/Winteranfang und einem wunderbaren Sauerrahmpudding mit einheimischen Beeren liessen wir den Abend mit gemeinsamem Gesang, Kaffee und Fuatscha grassa langsam ausklingen.

 

Üna bellischma saireda da cumpagnia, chi ho fat plaschair a tuottas e tuots!

 


Zwei Bücher und viele Filmszenen

Auch zu den diesjährigen Autorenlesungen waren die Primarschulen aus Champfèr, Silvaplana und Sils eingeladen. Dreimal hatten wir Besuch und zu drei ganz verschiedenen Themen war in unserem Lesesaal Spannendes zu hören und sehen.

 

Am Montag entführte die Kinderbuchautorin Katja Alves aus Zürich die Kinder aus der 1. und 2. Klasse in die Welt der "supergeheimen Pfötchen-Gäng".

Am Dienstag machten die 3./4.-Klässler einen Ausflug in die Kupferzeit. Gudrun Sulzenbacher aus dem Südtirol erzählte von der Gletschermumie Ötzi und davon, wie ihr Sachbuch über den berühmten Mann aus dem Eis entstanden ist.

 

Am Freitag erfuhren wir zusammen mit der 5. und 6. Klasse, wieviel technischer Aufwand hinter Actionszenen im Kino steckt. Der Filmleser Thomas Binotto zeigte Ausschnitte aus dem ersten "Actionfilm" von 1895, danach von Buster Keaton und Jackie Chan bis hin zu James Bond und verriet uns so einige Tricks und Details, die erst auf den zweiten Blick zu erkennen sind. Von dieser etwas anderen Lesung waren alle begeistert!


Literarische Leckerbissen

Hier finden Sie die aktuelle Bücherliste unserer Buchvorstellung im September 2019:

 

Download
Buchvorstellung_2019.pdf
Adobe Acrobat Dokument 2.0 MB