Stiftungszweck und Vergabepolitik

Aus der Stiftungsurkunde

«Die Stiftung hat den Zweck, eine grössere allgemeine Bibliothek im Engadin zu schaffen und zu unterhalten, welche insbesondere der Bevölkerung des Engadins unentgeltlich zur Verfügung steht. Diese Stiftung soll mithelfen, die romanische Sprache zu fördern und zu erhalten

Vergabungen

Die Stiftung Biblioteca Engiadinaisa setzt sich durch Unterstützungsbeiträge an Private und Institutionen für den Erhalt und die Pflege der romanischen Idiome Puter, Vallader, Jauer und Bargunsegner ein sowie für die Förderung der einheimischen Kultur und Volksbildung. Darüber hinaus gewährt die Biblioteca Engiadinaisa auch Beiträge an gemeinnützige Institutionen im Engadin und in dessen Nebentälern Bergell und Puschlav sowie im Val Müstair und in Bergün. Sie leistet ausserdem Anschubfinanzierungen für nachhaltige Projekte, beteiligt sich jedoch nicht an Unterhaltskosten und laufenden Ausgaben. 

Seit 1987 wurden Fördergelder an verschiedenste Projekte und Institutionen vergeben, unter anderem für Publikationen, CDs, Filme, Theater und Lesungen, Konzerte, Ausstellungen, Musikschulen und Bildungseinrichtungen.

Wegleitung für ein Fördergesuch

Die Wegleitung für ein Fördergesuch können Sie als PDF herunterladen.

Download
Wegleitung Beitragsgesuche.pdf
Adobe Acrobat Dokument 109.4 KB

Unterstützung von Volksbibliotheken im Engadin und den Südtälern

Der Stiftungsrat der Biblioteca Engiadinaisa hat im Sinne des Stiftungszwecks beschlossen, eine ausserordentliche Initiative zur Förderung der öffentlichen Bibliotheken im Engadin, Val Müstair, Bergell und Puschlav und zur Erhöhung deren Attraktivität und Benutzungen zu unternehmen.

Den Initiativtext und die Anforderungen für ein Gesuch entnehmen Sie dem untenstehenden Dokument.

Download
Initiative.pdf
Adobe Acrobat Dokument 129.5 KB